Besuch aus Osterode

Eingetragen bei: Mitgliedertermine, Nachrichten | 0

Creglinger SPD hatte Besuch aus Osterode
Was die Parteigenossinnen und -genossen noch mit einander verbindet ist eine Berühmtheit

osteroder_04
Ute Schindler-Neidlein, Creglingen und Katti Schrader, Osterode

Eine alte Parnerschaft wurde kürzlich wieder aktualisiert. In den 80-er Jahren hatte der SPD Ortsverein Creglingen einen Partnerortsverein gesucht und in der Osteroder SPD gefunden. Erreichbar sollte er sein, der Partner, neue Impulse liefern, Erfahrungsaustausch ermöglichen und möglicherweise auch Erholung unter Gleichgesinnten im schönen Harz ermöglichen. Leider war die Partnerschaft aufgrund verschiedener Gründe dann wieder eingeschlafen, aber wie sich jetzt erwies, nicht ganz. Aus dem fernen Harz hatte man nämlich die Landtagskandidatur von Ute Schindler-Neidlein intensiv verfolgt und so entstanden neue Kontakte, die den Abteilungsausflug der Schwiegershäuser SPD in den Süden führte. Unter anderem war natürlich ein Besuch des ehemaligen Partnervereins, der Creglinger SPD, angesagt. Der dreitägige  Ausflug führte über Würzburg nach Rothenburg und am Samstag dann nach Creglingen. Jochen Kühne hatte für den Nachmittag ein attraktives Programm vorbereitet.

Um 14.00 Uhr traf die Delegation der Osterode SPD an der Herrgottskirche ein. Eine eindrucksvolle Führung in der Herrgotttskirche durch Jutta Weber von der Tourist Info machte die Osteroder mit dem Creglinger Highlight, der Herrgottskirche mit dem weltberühmten Riemenschneideraltar vertraut. Einige Gäste waren bereits in Creglingen (auch frühere Partnermitglieder), kannten bereits die Umgebung und waren gut informiert über Riemenschneider und die Geschichte der Kirche.  Zumal Tilmann Riemenschneider in Osterrode überhaupt kein unbekannter ist: Als er fünf Jahre alt war, zogen seine Eltern dorthin, wo er dann seine Kindheit verbrachte. Ein Gymnasium, eine Buchhandlung und ein Restaurant sind heute noch nach ihm benannt.

Aufgrund der Hitze war anschließend Erholung in der Eisdiele angesagt, denn die Gäste hatten vorher bereits eine Führung in der Rothenburger Altstadt absolviert.

osterode_a
Der Osteroder Besuch im Landturm Lichtel bei der Weinprobe mit Herrn Poth

Gegenseitiges Kennenlernen und erster Erfahrungsaustausch ergaben sich von selbst, bevor es nun in die Rothenburger Landhege zum Landturm in Lichtel zur Fünferweinprobe vom Weingut Poth aus Röttingen ging. Bei der Weinprobe mit fünf heimischen Weinen wurde Erfahrungsaustausch betrieben und und alle, Ortsvereinler aus Schwiegerhausen und aus Creglingen erfuhren in launiger Weise vieles über den Weinbau in Franken. Zum Beispiel konnte man erfahren, dass in der Heimat der Osteroder eine Kreisreform ansteht, wo Landkreise zusammengelegt werden sollen. Um einer Zwangszusammenlegung zuvor zu kommen, haben die beiden betroffenen Landkreise im Vorgriff einen freiwilligen Zusammenschluss in Vorbereitung. Für uns interessant, wie vorausschauende Politik aussehen kann!

Am Abend traten die Gäste wohl gelaunt die Rückfahrt nach Bad Mergentheim an und man war sich einig darin,  dass die Partnerschaft durchaus wieder aufleben  sollte. Die am 11.09.2016 anstehende Kommunalwahl in Niedersachsen und somit auch in Osterode werden die Creglinger SPDler genauestens verfolgen.